Melde dich für unseren Newsletter an.

Erhalte alle infos, Aktionen und Inhalte als Erste in dein Postfach!

    TOP

    Coffee Break #1 in Köln
    Tanya und Camilla erzählen, wie sie diesen ganz besonderen Tag erlebt haben

    Letzte Woche war es endlich soweit. Wir haben mit ganz vielen tollen Mamas unser erstes SOCIAL MOMS COMMUNITY EVENT gefeiert. In einem Kölner Kindercafé haben wir bei Kaffee, Croissants und tollen Gesprächen die Bestätigung bekommen, dass wir mit unseren Offline Treffen auf dem richtigen Weg sind. Diese COFFEE BREAK war der Anfang einer regelmäßigen Reihe von Events, die wir deutschlandweit zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung nutzen wollen. Kommen kann übrigens jede Mama, die Lust und Zeit hat. Die nächsten Termine und Städte werden schon bald bekannt gegeben. Melde dich auch gerne als Gastgeberin und veranstalte mit uns gemeinsam das nächste Community Treffen.

     

    Für alle, die entweder nicht in Köln wohnen oder es nicht zum Termin geschafft haben, erzählen Camilla und Tanya heute noch einmal, wie sie diesen ganz besonderen Tag erlebt haben.

     

    Camilla: Wie unsere erstes Coffee Break in Köln war? Ich würde sagen, super. Oder was denkst Du Tanya?

     

    Tanya: Großartig. Man weiß ja nie ganz genau, wie etwas ausgeht, aber das war genauso, wie wir es uns gewünscht haben.

     

    Camilla: Das Ganze war ja im Grunde ein echtes Community Event, denn vor Ort hat Charlotte aus unserer Community, die ja auch den Blog Mami Connection macht, die ganze Organisation übernommen und das Event mit und für uns gehostet. Und am Tag selbst habe ich viele Gespräche mit tollen Frauen geführt, die gefragt haben, ob sie das nicht auch in ihrer Stadt für uns machen können. Das hat mich riesig gefreut, denn genau das war ja unser Gedanke hinter all dem. Gemeinsam Dinge entstehen und wachsen zu lassen und die Community wirklich in alles einzubeziehen.

     

    Tanya: Es war total schön zu sehen, dass sich das “Kennen”, das man online hat, auch sofort ins offline Leben übertragen hat. Es wurde so viel erzählt und ausgetauscht. So oft habe ich gehört: „Du, lass und doch mal treffen”. Das ist ja genau das, was wir uns wünschen: Das bei jedem Treffen die Community vor Ort besser vernetzt und gestärkt nach Hause geht.

     

    Aber verrat doch mal, Camilla, was war dein persönliches Highlight?

     

    Camilla: Besonders mutig fand ich ja, dass wir unseren allerersten Podcast der SOCIAL MOMS direkt als Live-Podcast aufgezeichnet haben. Da haben wir zwei Technik-Experten (NOT) ja echt hoch gepokert. Aber es hat geklappt und mit Valeska haben wir natürlich auch eine echte Power-Mom mit einem unfassbaren Humor am Mikro gehabt.

     

    Tanya: Auf jeden Fall, Valeska ist eine unglaublich dankbare Gesprächspartnerin. Sie teilt einfach gerne ihre Gedanken und Meinungen und lässt andere daran teilhaben. Sie hat es auch so schön auf den Punkt gebracht, als sie sagte, dass Muttersein der härteste Job auf der Welt ist und sie jeden belächelt, der etwas anderes sagt. Ich fand den Ansatz auch spitze, dass sie meinte: „Jede Frau, die Mutter wird, müsste eigentlich das selbe Gehalt als Mutter bekommen, wie in ihrem früheren Job.“

     

    Camilla: Ja, absolut. Das war aber auch mein Fazit aus den Gesprächen mit den anderen Müttern vor Ort. Es sind ja wirklich viele aus der Region angereist und kamen aus ganz unterschiedlichen Lebensumständen. Jede hatte eine andere Herausforderung, einen anderen Fokus, eine andere Problematik. Aber alle waren sich durchweg bei zwei Dingen einig: Dass sie einfach keine wirkliche Anerkennung dafür bekommen, was sie all die Jahre 24/7 leisten und ich habe oft gehört, dass es die größte Herausforderung ist, auf sich selbst acht zu geben.

     

    Tanya: Naja Camilla, DAS kennen wir ja aus eigener Erfahrung nur zu gut. Wobei, Du warst ja gerade ein paar Tage alleine verreist… (lacht)

     

    Camilla: Ja das stimmt. Das sind die Auszeiten nur für mich, die ich mir mittlerweile nehme. Es war ein langer Prozess, um das für mich herauszufinden. Im Alltag mache ich so etwas ja eher weniger – dafür mache ich ab und zu Reisen ganz für mich allein. Zeiten, in denen ich keine Verantwortung für jemand anderes übernehmen muss, keine Arbeit im Kopf habe und niemandem Rechenschaft schuldig bin. Das hilft ungemein. Setzt aber natürlich auch eine Menge Organisation im Vorfeld und Mut voraus, auch mal loszulassen. Und natürlich ist es nicht günstig. Aber dafür verzichte ich dann auf andere Dinge. Warum sind wir jetzt auf mich gekommen?

     

    Tanya: Das war nur der kleine Seitenhieb, weil du mich alleine gelassen hast! Ich habe ja automatisch Kinderauszeiten, weil ich vom Vater meines Sohnes getrennt lebe. Urlaub brauche ich auch, aber ansonsten nehme ich eher die kleinen sich wiederholenden Auszeiten im Alltag: Yoga und solche Sachen..

     

    Camilla: Ah ja… (lacht) Ein weiteres Highlight war für mich übrigens die Lesung von dir und Lisa. In dem Moment war ich plötzlich auch einfach nur Gast und konnte euch zuhören. Das war herrlich erfrischend, witzig und auch sehr emotional. Ich denke, das sollten wir als festen Programmpunkt auf viele COFFEE BREAKS mitnehmen!

     

     

    Tanya: Jajajaja…  Lisa war der nächste tolle Gast! Boah, hatten wir ein Glück! Ich mag sie so irre gerne und sie gehört zu den Frauen, die Unterstützung von anderen Frauen und Müttern einfach wirklich leben. Darum macht es ja auch so Sinn, dass sie mit Katharina (der Stadt – Mama von ihrem Blog Stadt Land Mama) zusammen das Buch “WOW MOM” geschrieben hat – einen ganz ehrlichen und heiß zu empfehlenden Mama Begleiter. Der tröstet und Mut macht und einen zum Lachen bringt – genau wie Lisa und Katharina selbst. Und es war so schön zu sehen, wie sich jede angesprochen fühlte. Mein Buch “Mütter aus Deutschland” ist ein Buch, das 30 verschiedene Mütter-Perspektiven zeigt. Das ist immer spannend, wenn man dadurch mit den Müttern ins Gespräch kommt.

     

    Was waren denn deine Gedanken auf dem Rückweg?

     

    Camilla: Auf dem Rückweg war ich einfach nur platt (lacht). Aber am Wochenende hat sich bei mir ganz klar herauskristallisiert, dass wir noch viel mehr COFFEE BREAKS machen müssen. Es haben uns ja so viele Mütter geschrieben, dass sie gerne so ein SOCIAL MOMS Event für uns hosten wollen – und gerne möchten, dass wir in ihre Stadt/Region kommen. Und genau da fängt es an, richtig Spaß zu machen. Wir wollen ja nicht nur #bettertogether und das gemeinsame Erschaffen predigen, sondern auch wirklich dem Ganzen Leben einhauchen. Oder was denkst Du?

     

    Tanya: Das war doch ein super Schlußwort! Genauso! Wir freuen uns auf ganz viele COFFEE BREAKS mit euch!

     

    Click here to bookmark this

    Unser Redaktionsteam schreibt über alle Themen, die dich als Mama, Schwangere, Partnerin, Ehefrau, Freundin, Alleinerziehende oder einfach nur als Frau interessieren. Wenn dir ein Inhalt fehlt oder du selbst über etwas schreiben willst, deine Geschichte erzählen möchtest oder uns einfach eine andere Perspektive geben will, schreib uns an redaktion@mother-now.de.de

    Are you sure want to unlock this post?
    Unlock left : 0
    Are you sure want to cancel subscription?