Melde dich für unseren Newsletter an.

Erhalte alle infos, Aktionen und Inhalte als Erste in dein Postfach!

    TOP

    Kinder brauchen Bewegung!
    Kreative Ideen, wie die überschüssige Energie deiner Kinder auch zu Hause abgebaut werden kann und warum das so wichtig für sie ist

    Vielleicht sitzt du gerade wieder mit deinen Kindern zu Hause in Quarantäne. Aber generell haben die Kids im Winter weniger Möglichkeiten, sich draussen auszupowern. Nicht nur, dass die frische Luft dann fehlt, sondern was auch eine große Rolle spielt: Die Bewegung! Pädagogin Janine Klumper erklärt wie wichtig sie gerade für die Kleinen ist und wie wir sie auch in den eigenen vier Wänden dazu animieren können. Am besten bei offenem Fenster!

    Jedes Kind braucht Bewegung. Den Bewegungsdrang deines Kindes kennst du natürlich am besten. Wenn sich Kinder viel bewegen, sind sie körperlich gesünder. Und aktive Kinder sind auch geistig wacher. Mit Bewegungsspielen kannst du die kindliche Entwicklung rundum fördern. Und Bewegung muss auch gar nicht immer auf dem großen Spielplatz oder im Garten sein. Viele Bewegungsideen lassen sich auch toll in den eigenen vier Wänden umsetzen. 

    "Wenn Kinder zu viel sitzen, baut sich ihr Bewegungsbedürfnis irgendwann ab."

    Der Bewegungsmangel wirkt sich nicht nur auf ihre Gesundheit negativ aus, sondern auch auf die geistige Leistungsfähigkeit. Also müssen wir hier entgegenwirken und Bewegung immer positiv und mit Spaß verknüpfen. 

    Ausprobieren, entdecken, begreifen – das Lernen findet in den ersten Lebensjahren über Bewegung statt.

    Kinder lernen spielend. 

    Gute Gründe für Bewegungsspiele:

    1. Bei deinem Kind wird die Aufmerksamkeit und die Konzentration erhöht.
    2. Durchblutung des Gehirns und die Leistungsfähigkeit wird gesteigert.
    3. Das Immunsystem wird für eine bessere Gesundheit stabilisiert.
    4. Der gesamte Bewegungsapparat deines Kindes wird für mehr Kraft und Ausdauer gestärkt.
    5. Körperkoordination und Geschicklichkeit werden für mehr Sicherheit trainiert.
    6. Abstraktes und vernetztes Denken wird gefördert.
    7. Fantasie wird angeregt und die Kreativität verbessert.
    8. Das Selbstvertrauen wird gestärkt und ein gutes Selbstwertgefühl gefördert.
    9. Hilfsbereitschaft und die Rücksichtnahme werden verstärkt
    10. Bereitschaft zur Kooperation und Teamfähigkeit werden gefördert.

    Hier habt ihr ein paar Bewegungsideen für zu Hause:

    Balance im Labyrinth

    Springseile werden als Labyrinth auf den Boden gelegt. Auf dieser Seilstrecke kann dein Kind dann das Balancieren üben. Diese einfache Übung trainiert Gleichgewichtssinn und Körpergefühl. Etwas mehr Tempo kommt hinein, wenn zwei Labyrinthe um die Wette durchquert werden. Schwieriger wird es, wenn du beispielsweise das Kommando zum Rückwärtslaufen gibst.

    Reitturnier

    Der „Reiter“ führt sein „Pferd“ durch einen Parcours. Dabei müssen Hindernisse übersprungen oder umlaufen werden. Am besten klappt es, wenn das Zweierteam sich einig ist. Nutzt dafür ein Seil oder Stäbe und Ringe, die von den Kindern gefasst werden können. Bei den Hindernissen und „Reitwegen“ durch die Wohnung könnt ihr natürlich kreativ werden.

    Lebende Bilder

    Die Kinder bewegen sich pantomimisch. Ob mit Spielgeräten oder sonstigen Utensilien, nutzt dafür was zum jeweiligen Bild passt. Dann macht davon ein „Foto“ und bei „klick“ bleibt derjenige augenblicklich wie erstarrt in der jeweiligen Pose stehen. Zu dieser Übung eignet sich gut auch Musik, die plötzlich stoppt.

    Das Krabbelmonster

    Krabbeln ist ein lustiges Spiel für kleine Kinder. Alle Mitkrabbler, das können auch die Eltern oder Geschwister sein, gehen bei diesem Spiel in einer Reihe in Krabbelstellung und umfassen jeweils die Knöchel des Vordermanns. Nun macht sich das Krabbelmonster vorsichtig auf den Weg durch die ganze Wohnung: Sein "Kopf" gibt die Richtung vor – und alle müssen hinterher!

    Der Kran

    Sucht euch verschiedene Gegenstände (Kuscheltiere, Spielsachen, Sockenpaare etc.) heraus, die ihr im Sitzen mit den Füßen wie mit einem Kran transportieren könnt. Achtet darauf, dass alles gut gegriffen wird und nichts auf den Boden fällt. 

    Kissen – Wettrutschen

    Jeder, ob Klein oder Groß, sitzt auf einem alten Kissen. Auf “Los” rutschen alle so schnell wie möglich zum Ziel (Eine Tür, ein Schrank oder das andere Ende des Flurs). Angeschoben wird dabei nur mit den Händen.

    Socken – Fußball

    Dieses Spiel wird gespielt wie “richtiges” Fußball, nur eben mit Socken statt Ball – dadurch kann es problemlos in jeder Wohnung gespielt werden, ohne dass etwas kaputt geschossen wird. Als “Tor” dienen Stühle, eine Tür oder ein Schrank. Alternativ kann auch eine Runde Socken-Volleyball gespielt werden. Hier werden dann die Arme etwas mehr beansprucht.

    Luftballon – Tennis

    Spannt eine Schnur auf Bauchhöhe durch das Zimmer, sodass zwei Spielhälften entstehen. Dann nimmt sich jeder von euch eine zusammengerollte, alte Zeitung als Schläger oder nutzt die Handfläche dafür. Ziel ist es den Ballon möglichst oft über das Seil hin und her zu spielen, ohne dass der Ballon den Boden berührt.

    Den Boden nicht berühren

    Alle stellen sich vor, dass der Boden ein Meer mit gefährlichen Tieren ist (oder Eiswasser) und versuchen so weit wie möglich zu laufen, zu springen und zu klettern ohne dabei ins Meer zu fallen, also ohne den Boden zu berühren. So könnt ihr zum Beispiel von einem Sessel auf den Tisch klettern, dann zu einem Kissen springen das auf dem Boden liegt und weiter auf einen Stuhl klettern.

    Seid zusammen kreativ

    Sucht euch die schönste Idee aus und probiert sie einfach mal aus. Jedes Spiel ist wunderbar abwandelbar, werdet also kreativ und kreiert eure eigenen Spiele. 

    Photo by Jake Hills on Unsplash

    Click here to bookmark this

    Die Diplom-Kauffrau mit jahrelanger Agentur- und Redaktions-Erfahrung ist Mama von 3 Söhnen und ein absoluter Sonnenschein. Ohne ihr blaues Fahrrad ist Saskia nie unterwegs und wahrscheinlich hat sie deshalb so gute Laune, weil sie die einzige von uns ist, die sich bei Wind und Wetter an der frischen Luft bewegt. Egal wie stressig und voll die Tage sind, Saskia schafft es nicht nur immer top auszusehen, sondern nebenbei auch noch uns allen Komplimente zu machen. Sie bereichert mit ihrem Spirit das Unternehmen und ist für unsere Redaktion zuständig und wer Aufmunterung braucht, der ist bei ihr genau an der richtigen Adresse.

    Are you sure want to unlock this post?
    Unlock left : 0
    Are you sure want to cancel subscription?