Melde dich für unseren Newsletter an.

Erhalte alle infos, Aktionen und Inhalte als Erste in dein Postfach!

    TOP

    Was sind die Gründe für Unfruchtbarkeit bei Frauen?
    Hormonelle Störung oder genetischer Defekt - Diese Ursachen kann es haben, wenn du nicht schwanger wirst

    Ein unerfüllter Kinderwunsch ist eine nervenaufreibende Sache. Wer schon seit mehr als einem Jahr darauf wartet, endlich schwanger zu werden, durchlebt jeden Monat aufs Neue eine unruhige Zeit. Das Warten darauf, dass sich die Schwangerschaft endlich einstellt, kann sehr belastend für dich selbst und deine Partnerschaft sein. Vielleicht geistert sogar schon das Wort Unfruchtbarkeit in deinem Kopf umher. Zuerst muss einmal geklärt werden, was Unfruchtbarkeit überhaupt bedeutet und wie sie sich definiert. Oft liegen bei Paaren nur bestimmte Störungen vor, die eine Schwangerschaft erschweren. Diese Störungen können sehr häufig medizinisch behandelt und behoben werden. Auch können in vielen Fällen passende Verfahren der künstlichen Befruchtung eingesetzt werden, um euch als Paar doch noch zum lang ersehnten Babyglück zu verhelfen. 

    Wie definiert sich Unfruchtbarkeit? 

    Wenn eine Frau trotz ungeschütztem Geschlechtsverkehr noch nie schwanger geworden ist, so spricht man in der Medizin von primärer Sterilität. Eine sekundäre Sterilität liegt dann bei einer Frau vor, wenn sie nach einer bereits erfolgten Schwangerschaft und Geburt nicht mehr schwanger wird. Beide Begriffe grenzen sich somit von der Bezeichnung „Infertilität“ ab, obwohl diese oft synonym verwendet wird. Eine Infertilität besteht jedoch nur dann, wenn du kein lebensfähiges Kind austragen kannst und du schon mehrere Fehlgeburten hattest. In den meisten Fällen ist es so, dass es bei Paaren häufig sehr lange dauert, bis die Frau schwanger wird, ein ganzes Jahr gilt sogar noch als normal. Haben Paare jedoch zwei Jahre lang regelmäßigen und ungeschützten Geschlechtsverkehr ohne dass sich eine Schwangerschaft einstellt, so spricht man von einer sterilen Partnerschaft. Gründe dafür können beim Mann oder bei der Frau liegen oder bei beiden. Medizinische Untersuchungen folgen, die für euch beide die genaue Diagnose und somit Gewissheit liefern.

    Organische Gründe für Unfruchtbarkeit bei Frauen 

    Folgende körperliche Ursachen können bei einer Frau vorliegen, wenn sie nicht schwanger wird:

    • angeborene Fehlbildungen der Geschlechtsorgane
    • verklebte und verwachsene Eileiter
    • Entzündungen der Eileiter
    • Eierstockzysten
    • Gutartige Tumore der Gebärmutter, z.B. Myome
    • Infektionen mit Chlamydien: Dies ist eine sexuell übertragbare Geschlechtskrankheit und befällt bei der Frau vor allem die Eileiter und den Gebärmutterhals
    • Endometriose: Zellen der Gebärmutterschleimhaut siedeln sich außerhalb der Gebärmutterhöhle an. Die Erkrankung ist zwar gutartig, kann jedoch zur Unfruchtbarkeit führen

     

    Bevor du dir also nun vorab zu viele Gedanken machst, lass dich von einem Frauenarzt einfach mal von oben bis unten durchchecken, um die gerade genannten Gründe auszuschließen. Sollte eine dieser Ursachen festgestellt werden, so kannst du mit deinem Arzt verschiedene Möglichkeiten der Therapie besprechen.

    Hormonelle Störungen als Ursache für Unfruchtbarkeit

    In fast 40 Prozent der Fälle liegt dem unerfüllten Kinderwunsch eine hormonbedingte Störung zugrunde. Es werden keine oder zu wenig Eizellen produziert. Durch einen unregelmäßigen Zyklus bedingt, findet kein Eisprung statt. Weiterhin kann Folge einer Hormonstörung sein, dass sich die Gebärmutterschleimhaut nicht aufbaut oder die Beschaffenheit des Zervixschleims das Eindringen von Spermien verhindert.

    Gründe hierfür können sein:

    • Ungleichgewicht der Geschlechtshormone Östrogen, Progesteron und Prolaktin
    • zu hohe Werte des männlichen Geschlechtshormons Testosteron durch z.B. starkes Übergewicht
    • Schilddrüsenunterfunktion, die Probleme mit dem Eisprung mit sich bringt
    • Schilddrüsenüberfunktion
    • Untergewicht
    • Polyzystisches Ovarsyndrom (POC): Hierbei handelt es sich um eine Stoffwechselstörung mit hormonellem Ungleichgewicht. An den Eierstöcken treten wassergefüllte Bläschen auf, eine männliche Körperbehaarung und Veränderung der Körperstatur ist zu beobachten. Durch das häufige Ausbleiben der Menstruation bleibt der Eisprung aus

    Immunologische Faktoren 

    Verantwortlich für die Unfruchtbarkeit ist oft auch das eigene weibliche Immunsystem. Es werden Antikörper gegen die eigene Eizelle oder die Samenzelle des Partners gebildet, so dass sich eine Schwangerschaft nicht einstellen kann. Die Zellen werden als Fremdkörper angesehen und bekämpft, beziehungsweise blockiert.

    Genetische Defekte 

    Auch genetisch bedingte Krankheiten können der Grund für Unfruchtbarkeit sein. Die Zellteilung der befruchteten Eizelle ist gestört, so dass diese sich nicht weiterentwickeln und in die Gebärmutter einnisten kann. Frauen, die nur ein Chromosom in ihrem genetischen Material aufweisen, können ebenfalls keine Kinder bekommen (Turner-Syndrom).

     

    Wie du siehst, kann hinter dem großen Thema Unfruchtbarkeit sehr viel stecken. Nicht zu unterschätzen ist hierbei natürlich auch deine Psyche, wenn es mit dem Schwangerwerden länger nicht klappt. Ängste und Stress können deinen Hormonhaushalt gewaltig durcheinander bringen. Auch solltest du dir unter Umständen die Frage stellen, wie eure Sexualbeziehung als Paar verläuft. Treten hier Störungen auf, so können diese ebenso Ursache sein, dass es mit dem Baby nicht klappt. Wichtig ist in allen Fällen, einen Arzt aufzusuchen und mit ihm über die Probleme zu sprechen. Er wird verschiedene gynäkologische Untersuchungen, Ultraschall, Blutuntersuchungen mit Hormonstatus und genetische Tests durchführen, um den Gründen für die Kinderlosigkeit auf die Spur zu kommen. 

     

     

    Photo by Heather Mount on Unsplash

    Click here to bookmark this

    Unser Redaktionsteam schreibt über alle Themen, die dich als Mama, Schwangere, Partnerin, Ehefrau, Freundin, Alleinerziehende oder einfach nur als Frau interessieren. Wenn dir ein Inhalt fehlt oder du selbst über etwas schreiben willst, deine Geschichte erzählen möchtest oder uns einfach eine andere Perspektive geben will, schreib uns an redaktion@mother-now.de.de

    Are you sure want to unlock this post?
    Unlock left : 0
    Are you sure want to cancel subscription?