Melde dich für unseren Newsletter an.

Erhalte alle infos, Aktionen und Inhalte als Erste in dein Postfach!

    TOP

    Wir testen die Milchpumpe von Lola & Lykke
    Anzeige – Flexibel, unkompliziert und komfortabel Milch abpumpen

    Für alle die stillen und ihr erstes Baby bekommen haben, ist es sicherlich eine Umstellung: Jegliche Unabhängigkeit ist vorbei, auch wenn man einen tollen Partner oder Babysitter hat, die sich ebenso um das Kind kümmern, wenn man die einzige ist, die es füttern kann und das Baby regelmäßig (alle zwei Stunden) nach Milch verlangt, geht der Tagesablauf ab dann komplett nach und nur mit Baby!

     

    Nach den ersten Wochen Wochenbett, in denen wir ja auch als frisch gebackenen Mama nichts anderes tun sollten als im Bett zu liegen, zu schmusen, zu stillen, uns kennenzulernen und von den Geburtsstrapazen zu erholen, kommt ein Punkt an dem vielleicht wieder Lust auf etwas Freiheit aufkommt und sei es nur, um einen Moment für sich zu haben. Dank der Möglichkeit des Milch Abpumpens ist dies heutzutage auch möglich. Denn eine Flasche kann auch jemand anderes liebevoll füttern.

     

    Viele kennen vielleicht die Milchpumpen, die unter bestimmten Voraussetzungen mit medizinischen Indikationen (Frühgeburt, Milchstau etc.) und Rezept über die Krankenkassen in Apotheken geliehen werden können. Diese sind schon mal ein Segen. Es sind zwar keine Handpumpen, sondern elektrisch, haben aber den großen Nachteil, dass man sie erstens nicht ohne weiteres bekommt und sie zweitens sehr sperrig sind und definitiv nicht für unterwegs gemacht sind.

     

    Da wir hier bei den SOCIAL MOMS alle diese Thematiken durchlebt haben und zu Genüge kennen, freuen wir uns sehr, dass es inzwischen Abhilfe für dieses Problem gibt. Wir stellen euch deshalb heute eine moderne „Handpumpe“ vor, und haben diese auch getestet.

     

    Die kabellose, leichte Milchpumpe von Lola & Lykke, mit der du genau da abpumpen kannst, wo es dir passt. Die wirklich intelligente elektrische Milchpumpe ist ohne Kabel nutzbar. Der USB-Akku hat eine Akkulaufzeit von 2 Stunden und gibt dir die Freiheit, die Pumpe überall zu verwenden. Geladen wird sie mit einem USB-Ladekabel. Smarte Touchscreen Technologie ermöglicht ein einfaches und entspanntes Abpumpen. Dabei imitiert die Pumpe den natürlichen Nuckel-Rhythmus des Babys und bietet 6 verschiedene Massage-Modi zur Stimulation, sowie 9 Expressions-Modi. Ein besonders gestalteter Brustschutz ist flexibel und ultraweich auf der Haut und ahmt das natürliche Saugmuster des Babys nach. So reduziert er den Druck und hilft, die Brust zu massieren. Dies fördert die Entspannung und optimiert den Milchfluss.

     

    Die Pumpe besteht aus nur fünf Teilen. Auch die Reinigung dauert daher nur Sekunden – Abpumpen war also vielleicht wirklich noch nie einfacher!

     

    Für uns hat Leni – Mama von zwei kleinen süßen Jungs und noch stillend – die Lola & Lykke Milchpumpe getestet und uns ganz ausführlich alle Fragen dazu beantwortet.

     

     

    Welche Vorteile bietet dir eine Milchpumpe generell?

    Eine Milchpumpe finde ich in vielerlei Hinsichten hilfreich. Zum einen habe ich als Mama wieder mehr „Freiheiten“ und kann ungeachtet des Stillrhythmus zum Beispiel mal etwas Zeit für mich haben, arbeiten gehen, Sport machen oder Dinge erledigen ohne auf die Uhr schauen zu müssen. Somit bietet eine Milchpumpe auch dem Papa oder einer anderen Bezugsperson mehr Möglichkeiten, um über einen längeren zeitlichen Abschnitt mit dem Kind alleine sein zu können und trotzdem nicht auf die Muttermilch verzichten zu müssen.

     

    Ein weiterer, wichtiger Punkt, ist aber auch, dass ich in keinen Milchstau gerate oder die Brust nicht ausläuft, wenn ich in einer Situation mein Kind nicht anlegen kann. So tue ich auch meinem Körper etwas Gutes, wenn ich die Gelegenheit habe, meine Milch abpumpen zu können.

    Was ist dir selbst bei der Auswahl einer Milchpumpe wichtig?

    Ich achte sehr darauf, dass sich eine Produkt gut in meine Lebenswelt integrieren lässt. Somit ist mir nicht nur das Design wichtig, auf das ich aber viel wert lege, sondern natürlich auch die Produktqualität. Bei einer Milchpumpe finde ich wichtig, dass sie kompatibel mit Fläschchen unterschiedlicher Marken ist damit ich hier nicht gebunden bin. Auch, dass der Aufsatz für die Brust angenehm ist und sich meiner Brustform anpasst, finde ich sehr wichtig.

     

    Ich möchte keine langen Bedienungsanleitungen studieren, sondern schnell erkennen wo und wie ich die Funktionen nutzen und einsetzten kann, daher lege ich wert darauf, dass auch bei einer Milchpumpe die Funktionen „smart“ sind, also intuitiv nutzbar. Weitere Punkte auf die ich achte, sind natürlich die Handlichkeit, die Lautstärke und ich finde es toll, wenn sie ohne ein lästiges Kabel funktioniert, da ich sie dann auch unterwegs nutzen kann.

     

    Wie findest du die Milchpumpe bezogen auf Material, Qualität, Größe und Features?

    Ich finde das Material macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Durch den weichen, flexiblen Silikonaufsatz wird ein sehr guter Sitz an der eigenen Brust erzielt und er fühlt sich sehr angenehm an. Die Größe und das Gewicht machen eine einfache Handhabung möglich und durch den selbst erklärenden Touchscreen ist das Gerät schnell einsatzbereit und leicht zu verstehen. Der Touchscreen regiert durch leichte Berührung, was für mich für eine sehr hochwertige, technische Qualität spricht. Durch die 6 Intensitätsstufen, habe ich eine vielfältige Auswahl, um die für mich passende zu finden. Toll finde ich auch den Adapter, um die Milch direkt im Milchbeutel auffangen zu können. So geht nichts verloren und ein umständliches Umfüllen bleibt erspart.

     

    Die Milchpumpe ist sehr leise, was ich sehr angenehm finde. Denn besonders, wenn ich unterwegs abpumpe, möchte ich dies nicht mit einem lauten Geräuschpegel machen. Großartig ist natürlich, dass die Milchpumpe über einen USB Anschluss wiederaufladbar ist. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern macht sie zu einem flexibel einsetzbarem Gerät. Ich kann somit wann und wo ich möchte, Milch abpumpen.

     

    Ich finde es auch sehr schön, dass sich auch hinsichtlich des Designs Gedanken gemacht wurde, denn eine Milchpumpe ist etwas sehr praktisches, muss aber deshalb nicht nur funktional, sondern darf auch gerne eine schöne Unterstützung im Alltag sein.

     

     

    Welche Vorteile oder Nachteile siehst du bei der Entscheidung für die Milchpumpe von Lola & Lykke?

    Nachteile sehe ich ehrlich gesagt keine. Vorteile sind definitiv der wiederaufladbare Akku mithilfe des USB Anschlusses und mitgelieferten Kabels, wie auch den Touchscreen der lästige Knöpfe ersetzt. Die Milchpumpe hat eine tolle Größe und lässt sich durch diese auch in die Tasche stecken und unterwegs sehr gut nutzen. Ebenso trägt die geringe Lautstärke dazu bei, dass ich sie unterwegs gern nutze.

     

    Super clever finde ich auch die Entwicklung des passenden Adapters für die Milchbeutel. So geht nichts von der guten Muttermilch verloren und es erspart mir das knifflige Umfüllen von Flasche zu Beutel.

     

    Ich würde aber neben den technischen Pros auch nicht das Design vergessen, denn so eine schöne Milchpumpe habe ich wirklich noch nicht entdeckt. Ich würde sagen, hier trifft technisches Know How auf höchstem Niveau auf wunderschönes Design. Hier wurde ein Produkt entwickelt, was nicht nur im Alltag entlastet und flexibel einsetzbar ist, sondern auch noch eine schöne Optik mit sich bringt. Also ein rundum durchdachtes Produkt.

    Welche Funktion findest du als Mutter am wichtigsten bei der Pumpe?

    Definitiv, dass sie einen Akku besitzt und wiederaufladbar ist, also ohne Kabel funktioniert. Das erleichtert das Abpumpen um ein vielfaches und ist sehr an den Bedürfnissen der Frau orientiert. Das finde ich klasse und eröffnet wirklich neue Möglichkeiten.

    „Sehr an den Bedürfnissen der Frau orientiert.“

    Wie beurteilst du den Preis der Pumpe?

    Ich finde den Preis von 149 Euro ok. Er liegt vielleicht etwas über dem anderer Hersteller, aber dafür bietet die Milchpumpe von Lola & Lykke auch einiges an Features. Zudem finde ich den Nachhaltigkeitsaspekt sehr schön und habe beim Kauf dieser Pumpe ein gutes Gefühl der Umwelt gegenüber, wenn ich weiß, dass die Verpackung beispielsweise zu 100% recycelbar ist.

     

    Besonders als jemand der auf Design achtet schlägt die Milchpumpe von Lola & Lykke andere Hersteller um Längen.

    Für wen ist die Milchpumpe besonders geeignet? Wem würdest du sie empfehlen?

    Ich würde sagen, sie ist besonders für Mamas geeignet, die selbst sehr aktiv sind und generell gern mit digitalisierten Produkten umgehen. Wer auf Design und Qualität wert legt, der ist bei Lola & Lykke genau richtig.

    Dein Fazit?

    „Absolute Kaufempfehlung.“

    Hier passt alles zusammen und ich habe das Gefühl, dass das Produkt wirklich für und an der Frau und Mama entwickelt wurde. Mit dieser Milchpumpe habe ich richtig Lust Milch abzupumpen und sehe es nicht mehr als lästiges To Do an, wenn ich arbeiten gehe oder mal über einige Stunden nicht verfügbar bin.

     

     

    Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Lola & Lykke.

    Click here to bookmark this

    Unser Redaktionsteam schreibt über alle Themen, die dich als Mama, Schwangere, Partnerin, Ehefrau, Freundin, Alleinerziehende oder einfach nur als Frau interessieren. Wenn dir ein Inhalt fehlt oder du selbst über etwas schreiben willst, deine Geschichte erzählen möchtest oder uns einfach eine andere Perspektive geben will, schreib uns an redaktion@mother-now.de.de

    Are you sure want to unlock this post?
    Unlock left : 0
    Are you sure want to cancel subscription?