Melde dich für unseren Newsletter an.

Erhalte alle infos, Aktionen und Inhalte als Erste in dein Postfach!

    TOP

    Die Zeit ist reif für digitales Lernen!
    check.NOW – Wir testen das ideale Schüler Notebook "Education BR1100" von Asus

    In Berlin gab es gerade Zeugnisse und stellt euch vor, die Eltern bekamen auch eins! Eine nette Geste, denken wir, denn klar hatten wir dieses Schuljahr auch einen hohen Lehranteil. Nicht immer lief das allerdings so wirklich rund und schon gar nicht nach Plan. Und bei uns in der Redaktion denken wir, dass wir persönlich bei der Bewertung eigentlich hätten durchfallen müssen…

    Manchmal ist das Homeschooling aber auch einfach an mangelnden Geräten gescheitert. Vielleicht habt ihr auch im Homeoffice plus Homeschooling einen Rechner mit eurem Nachwuchs geteilt und habt dann versucht während des Onlineunterrichts eure Arbeit telefonisch zu erledigen? Wir kennen das zu gut. Vor allem bei drei Grundschulkindern in einem Haushalt wurden hier gern mal die Geräte knapp. Aber vielleicht ist das auch der richtige Moment, um über die Anschaffung eines eigenen Notebooks für die Schülerfraktion nachzudenken.

    Wir haben uns für euch deshalb auf dem Markt umgesehen und das Education BR1100 Notebook von Asus aufgespürt.

    Unsere Co-Founderin Tanya hat mit ihrem Sohn Noah und zukünftigen Sechstklässler nun 2 Wochen das BR1100 für euch getestet. Hier kommen ihre Erfahrungen im check.NOW, in dem sie beschreibt, warum das Notebook so ideal für Schüler ist.

    Welche Vorteile bietet deinem Sohn das ASUS Education Notebook BR1100 generell?

    Erstmal vorweg: Wir sind Mega Fans! Und zwar Mama UND Kind und das kommt ja nicht sooo oft vor. Denn wie häufig sind wir Eltern total begeistert und der Nachwuchs rümpft die Nase oder andersherum. 

    Also, fangen wir mal damit an, was ich als Mutter an dem BR1100 so mag:

    Es ist total handlich und robust konstruiert, so dass es einiges aushalten sollte. Denn auch wenn mein Sohn 11 Jahre alt ist und nicht mehr alles zu Bruch geht, die Eigenart auf das Laptop zu starren, während man durch die Wohnung läuft, bringt nun mal einige Risiken mit sich….

    Ich liebe das 360 Grad Schanier – die Möglichkeit es aufzustellen oder eben als Laptop zu nutzen ist großartig und entspricht den Bedürfnissen. Ein Glas Wasser hat zwar nichts neben einem Laptop zu suchen, aber sind wir mal ehrlich, auch mir ist schon einmal Wasser über die Tastatur gelaufen. Dass die Tastatur von ASUS das aushalten kann, ist extrem erleichternd.

    Toll sind einfach solche Dinge wie 10 Stunden Akkulaufeit und die Bildschirmqualität. Gerade bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Bildqualität verbessert sich erheblich, ohne dass die Belichtung beeinträchtigt wird. Das funktioniert via 3D-Noise-Reduction Technologie, laut Hersteller Asus, bei der die Webcam störendes Rauschen eliminiert.

    Wie mein Sohn das Notebook findet:

    MEGA!! Und zwar von vorne bis hinten. Er mag wie handlich es ist, er findet den Touchscreen soooo cool. Dass es Notebook und Tablet in einem ist, findet er gigantisch! Für ihn ist es wichtig, dass er damit alles machen kann – Homeschooling ebenso wie Minecraft spielen. Seine Filme schauen ebenso wie Facetimen mit der Oma. Die Größe ist perfekt, weil sie so handlich ist, aber trotzdem ist der Screen groß genug zum Filme schauen. 

    Dass das Gerät wirklich für Kinder konzipiert wurde, habe ich schon während des Auspackens  und Einrichtens bemerkt. Denn während ich noch die Betriebsanleitung studierte, machte er alles ganz intuitiv und tadaaa … es klappte! Buchstäblich von Kinderhand.

    Was ist dir selbst bei der Auswahl eines Notebooks für dein Kind wichtig?

    Mir als Mutter sind natürlich zwei Dinge noch besonders wichtig: Das erste ist die Sicherheit! Diese Generation muss mit ganz anderen “Gefahren” umgehen lernen, als wir Eltern in unsere Kindheit. Der Webcam Schutz ist für mich zum Beispiel enorm wichtig, denn die Privatsphäre unsere Kinder in Zeiten der Digitalisierung trotzdem zu schützen, finde ich essentiell. Und ASUS hat dafür eine tolle Lösung integriert: Man schiebt die integrierte Abdeckung über die Webcam, um sie zu deaktivieren und die Privatsphäre zu wahren. Ebenso ist es für mich ein gutes Zeichen, dass es eine Extrataste gibt, mit der man das Mikro ausstellen kann. Auch so wird das Waren der Privatsphäre ernst genommen. 

    Als zweites liegt mir natürlich sehr die Gesundheit meines Sohnes am Herzen. Während wir in der Kindheit nur mit UV Strahlen zu tun hatten, wird bei uns das Thema Blaulicht durch die Screens jetzt fast noch wichtiger. Gerade in der Corona Zeit war unser aller Screen Time absurd hoch. Aber der ASUS hat eine augenschonende, entspiegelte Technologie und das Display wurde zusätzlich vom TÜV Rheinland Low-Blue-Light-zertifiziert, um die Augen vor möglichen Schäden zu schützen. da fühle ich mich als Mutter gehört und gesehen und das Notebook ist so wirklich für Kinder durchdacht. 

    Wie findest du das Asus BR1100 bezogen auf Funktionen & Features, Bedienung, Gehäuse, Robustheit & Qualität?

    Top. Absolut kindgerecht – durchdacht, visionär und den Bedürfnissen der heutigen Zeit und der Kinder adäquat.

    Welche Vorteile siehst du bei der Entscheidung für das Asus BR1100? Gibt es auch Nachteile?

    Wenn man ein Gerät sucht, das für Schule und privaten Gebrauch verwendet wird, dann ist das Gerät absolut top!

    Welche Funktion findest du als Mutter am wichtigsten bei dem Notebook?

    Tatsächlich wie oben genannt: Sicherheit, einfache Bedienung für das Kind und Unzerstörbarkeit.

    Wie beurteilst du das Preis-Leistungsverhältnis?

    Absolut großartig! So ein Gerät bereits ab 469,- Euro ist wirklich gut! Natürlich ist es trotzdem eine Investition, gerade wenn man mehrere Kinder hat. Ich finde Schulen sollten ihre Schüler mit genau diesem Gerät ausstatten. 

    Für wen ist das Asus BR1100 besonders geeignet? Wem würdest du es empfehlen?

    Ich glaube die Kinder können mit so einem Gerät “mitwachsen.” Dadurch, dass es ein Touchscreen hat, ist es früh einsetzbar. Ideal ab Schulbeginn, wenn man langsam anfängt zu schreiben und in die Welt der Laptops eingeführt wird. Mein Sohn ist in der 5. Klasse, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es die Schulzeit komplett abdeckt!

    Dein Fazit?

    Ganz große Empfehlung! Wirklich ganz toll! Fühle mich als Mutter gesehen und gehört. Und mein Kind auch. Was will man mehr.

     

     

     

     

    Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Asus. Hier kannst du mehr über die Produkte erfahren: Klick.
    Click here to bookmark this

    Unser Redaktionsteam schreibt über alle Themen, die dich als Mama, Schwangere, Partnerin, Ehefrau, Freundin, Alleinerziehende oder einfach nur als Frau interessieren. Wenn dir ein Inhalt fehlt oder du selbst über etwas schreiben willst, deine Geschichte erzählen möchtest oder uns einfach eine andere Perspektive geben will, schreib uns an redaktion@mother-now.de.de

    Are you sure want to unlock this post?
    Unlock left : 0
    Are you sure want to cancel subscription?